Biometrie? Was ist das?

15. Dez 2021Blog

Wer sich mit Personenversicherungen auseinander setzt wird zwangsläufig über den Begriff „Biometrie“.stolpern.  Doch was ist das überhaupt?

Mit dem Ursprung im altgriechischen von βίος bíos „Leben“ und μέτρον métron „Maß, Maßstab“ klingt dies nach hochwissenschaftlichen Arbeiten. Im Versicherungswesen kann der Begriff aber äußerst einfach definiert werden, als ein versicherbares Risiko, welches sich am Leben und der Gesundheit der versicherten Person orientiert.

In diesem Bereich gibt es viele verschiedene Arten eine Person zu versichern, mit genauso vielen verschiedenen Leistungsauslösern, welche auf jeden Bedarf angepasst werden können. Die gängigsten Versicherungsarten stellen wir Ihnen vor:

Berufsunfähigkeits- und Dienstunfähigkeitsversicherung

Versichert ist die Fähigkeit, seinen zuletzt ausgeübten Beruf zu mindestens 50% ausführen zu können. Ist man durch Krankheit, Unfall oder auch altersbedingte Gebrechen dauerhaft nicht mehr dazu in der Lage (=Berufsunfähigkeit), wird die vereinbarte Leistung in Form einer monatlichen Rente fällig.

Beamte sollten eine Dienstunfähigkeitsversicherung abschließen. Denn die formellen Voraussetzungen zwischen Berufs- und Dienstunfähigkeit weichen voneinander ab. So kann ein Beamter dienstunfähig, aber nicht berufsunfähig sein.

Dread-Disease-Versicherung

Leistungsauslöser ist hier die Stellung einer oder mehrerer Diagnosen, welche im Vertrag vorgegeben worden sind. Je nach Tarif können hier 10, aber auch 20 Krankheiten als Leistungsauslöser hinterlegt sein.

Geleistet wird in Form einer Auszahlung der Versicherungssumme.

Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Ähnlich wie eine Berufs- oder Dienstunfähigkeitsversicherung, dient die Arbeitsfähigkeit als Leistungsauslöser. Anders als in der BU wird allerdings kein Beruf zu Grunde gelegt. Das bedeutet, dass der Leistungsfall eintritt, wenn man Grundsätzlich keine Tätigkeit mehr länger als drei Stunden pro Tag ausüben kann.

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung dient als Aufstockung der EU-Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung.

Grundfähigkeitenversicherung

Als Schwester der Berufsunfähigkeitsversicherung gilt die Grundfähigkeitenversicherung. Doch anstelle der Ausübung des Berufes, wird die Ausführung von einfachen Tätigkeiten im Alltag als Leistungsauslöser definiert.

Ist die versicherte Person zum Beispiel nicht mehr in der Lage eine Treppe in einer bestimmten Zeit hoch bzw. wieder runterzugehen, gilt das als Verlust einer Grundfähigkeit und es wird die vereinbarte Leistung als monatliche Rente gezahlt.

Pflegeversicherung

Neben der gesetzlichen Pflegeversicherung gibt es die Möglichkeit, die Leistungen mit einer privaten Versicherung aufzustocken. Die private Versicherung bemisst hierbei die Leistung am festgestellten Pflegegrad aus dem Gutachten des medizinischen Dienstes.

Die Leistung kann vorab genau definiert werden. Zum Beispiel in Form von Tagessätzen (Tagegeld) oder festen monatlichen Beträgen.

Risikolebensversicherung

Als Hinterbliebenenabsicherung dient die Risikolebensversicherung. Die versicherte Person wird für die Leistungen keine Verwendung mehr haben, denn der Leistungsauslöser ist hier der Tod dieser Person. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Tod durch Unfall, Krankheit oder Altersschwäche eingetreten ist.

Die Leistung wird als Kapitalauszahlung an die bezugsberechtigte Person oder die gesetzlichen Erben geleistet.

Sterbegeldversicherung

Ähnlich wie die Risikolebensversicherung dient die Sterbegeldversicherung der finanziellen Unterstützung der Hinterbliebenen. Die Sterbegeldversicherung ist aber auch mit Vorerkrankungen abschließbar und die Leistungen sind meistens nicht konstant, sondern bemessen sich an den eingezahlten Beiträgen.

Unfallversicherung

Versichert ist hier die Bewegungs- und Leistungsfähigkeit einzelner Körperteile. In der so genannten „Gliedertaxe“ werden die Werte der Körperteile bemessen. Wird nun eines oder mehrere Körperteile durch einen Unfall geschädigt, erhalten Sie die vereinbarten Leistungen. Diese sind möglich in Form einer Kapitalauszahlung, oder auch als monatliche Rente.

Zu jeder Art, sich selbst und seine Liebsten zu versichern gibt es dutzende Tarife und Variationen. Sprechen Sie uns an und wir passen den gewünschten Schutz genau auf Ihre Bedürfnisse an.

Weitere Beiträge

Komm in unser Team

Komm in unser Team

Du hast Lust auf Veränderung? Du bist auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Dann komm in unser Team!Wir suchen...

mehr lesen